webseitenkopf
Museum aktuell

Führung Geschichtspark Falkensee

27. April 2019, 11 Uhr

Treffpunkt am Eingang Hamburger Straße, Falkensee

 

Eintritt frei

 

 

Auf dem Gelände des heutigen Geschichtsparks Falkensee befand sich von 1943 bis 1945 ein Außenlager des Konzentrationslagers Sachsenhausen. Die Häftlinge stammten aus nahezu allen europäischen Ländern und arbeiteten hauptsächlich in der deutschen Rüstungsindustrie. Sie erlitten großes Leid und ungezählte Menschen starben hier.

 

Nach Kriegsende dienten die Baracken als Quarantänelager für Umsiedler, Flüchtlinge aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten und aus der Kriegsgefangenschaft entlassene Soldaten. Ende 1948 wurde das Lager aufgelöst und die Gebäude wurden nach und nach abgebrochen. Eine ehemalige Häftlingsbaracke blieb durch die Nutzung als Material- und Techniklager erhalten.

 

Im Jahr 1965 kamen ehemalige französische Häftlinge an den Ort ihres Leidens zurück und stifteten eine Gedenktafel. Zwei Jahre später weihten sie gemeinsam mit der Falkenseer Bevölkerung eine Gedenkstätte mit einem Mahnmal ein. Bis 1989 fanden hier am Jahrestag der Befreiung des Lagers Kundgebungen und Kranzniederlegungen statt.

 

1992 schändeten Unbekannte dieses Mahnmal. Im Jahr 1993 unterstützte das Land Brandenburg die Dokumentation und Freilegung der baulichen Reste und Spuren des ehemaligen KZ-Außenlagers. Zusätzlich entstand ein weitläufiges Wegenetz, das den Geschichtspark erschließt. Gemeinsam mit ehemaligen Häftlingen aus acht europäischen Ländern weihte die Stadt Falkensee den Park anlässlich des 50. Jahrestages der Befreiung am 25. April 1995 ein.

 

Heute vermittelt der Geschichtspark mit der erhaltenen Häftlingsbaracke und den frei gelegten Fundamenten einen Eindruck des ehemaligen KZ-Außenlagers Falkensee und ist ein Ort der Erinnerungund des Gedenkens.

 


Geschichtspark Falkensee mit erhaltener Baracke (Foto: Museum und Galerie Falkensee, 2017).

Brandenburger Notizen

Fontane - Krüger - Kienzle

  Zur Eröffnung der Ausstellung »Brandenburger Notizen: Fontane – Krüger

Nachhilfe für Vati

Sommerkino zum Ferienstart

27. Juni 2019, 10.00 Uhr

  „lässt schmunzeln und lauthals lachen über