webseitenkopf
Museum aktuell

9. Open-Air-Kino-Sommernacht in Falkensee

17. August 2019, 21.00 Uhr

 

„Kolp - Schwarzmarkt, Swing und große Träume"

 

Deutscher Kinofilm von 1984, Farbe, 100 min., FSK 16

 

Regie:             Roland Suso Richter

Drehbuch:       Frank Röth  

Musik:            Frank Röth und Roland Suso Richter

Produktion:     Frank Röth Filmproduktion

Darsteller:       Frank Röth, Heiner Lauterbach, Ottfried Fischer, Katja Flint u.v.a.m.

 

Roland Suso Richter („14 Tage lebenslänglich“, „Der Tunnel“) inszenierte sein Regiedebüt „Kolp“ mit einer Reihe motivierter und damals noch kaum bekannter Jungdarsteller wie Heiner Lauterbach, Ottfried Fischer, Katja Flint und Frank Röth.

 

KOLP lief 1985 als deutscher Beitrag bei den Filmfestspielen in Cannes in der Reihe Semaine de la critique.

 

 

Zur 9. Open-Air-Kino-Sommernacht am 17. August 2019, um 21.00 Uhr (Einlass ab 20.00 Uhr) auf der Festwiese am Gutspark in Falkensee laden wir Sie und Ihre Begleitung herzlich ein.

 

 

Begrüßung:    Luise Herbst, Beigeordnete und Dezernentin der Stadt Falkensee

                    

                     Frank Röth, Schauspieler

 

Technik:         Silvan Maugeri „Bildwerfer“, Berlin

 

Catering:        Falkensee Events

 

Zufahrt:          Geschwister-Scholl-Straße, Parkplätze in geringer Anzahl vorhanden.

 

Sitzgelegenheiten sind nur im begrenzten Umfang vorhanden.

Bitte bringen Sie Stühle, Decken o. ä. mit.

Freier Eintritt und barrierefreier Zugang.

Eine Veranstaltung der Stadt Falkensee.

 

 

„Kolp - Schwarzmarkt, Swing und große Träume"

 

Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg. In einem idyllischen Dorf im Odenwald trauert der Primaner Hans Kolp (Frank Röth) der Zeit nach, als Jack (Charles M. Huber), ein farbiger US-Offizier, in seinem Elternhaus einquartiert war. Er wurde sein Freund, ging mit ihm auf die Jagd, brachte ihm Englisch bei und ließ Hans sogar seinen Jeep steuern. Als Jack in die Heimat zurückkehrt, hinterlässt er seinem Freund als Abschiedsgeschenk Uniform und Revolver.

 

Hans erkennt die Chance seines Lebens: In der Verkleidung des amerikanischen Offiziers steigt er in das Schmuggelgeschäft mit US-Diebesgut ein. Was als ein riskantes Spiel beginnt, wird bald bittere Realität: Hans Kolp, der „US-Leutnant“, rutscht immer weiter in die Tiefen der Illegalität. Selbst seine erste große Liebe vermag ihn nicht zu retten ...  


»In Linien eingebunden«

18. Oktober 2019 bis 12. Januar 2020

  Zeichnungen, Druckgrafiken und Malerei von Hans

Für Gertrud Kolmar

Lesung zum 125. Geburtstag

14. Dezember 2019

  Anlässlich der 125. Wiederkehr des Geburtstages von